Trial:

Was kann man sich unter Trial´s vorstellen:

Trial´s sind Geschicklichkeitsprüfungen für vierradgetriebene Geländewägen auf abgesperrten Strecken.

Sinn und Ziel ist die Überwindung von schwierigsten Geländeabschnitten durch präzise und gekonnte

Fahrzeugbeherrschung. Als Bewertungsgrundlage dient bei dieser Motorsportart nicht der Faktor Zeit.

sondern ausschließlich eine Bewertung durch Strafpunkte. Die Sektionen sind anspruchvoll und es wird ein

hochqualifizierter, eindrucksvoller Motorsport geboten.

 

Gestartet wird in folgenden DGM Klassen:

Trial-Klasse O (Original / Originalfahrzeuge)

Trial-Klasse S (Standard / Serienfahrzeuge)

Trial-Klasse M (Modified / Verbesserte Serienfahrzeuge)

Trial-Klasse PM (Pro-Modified / Verbesserte Modified)

Trial-Klasse P (Prototypen)

 

Desweiteren gibt es noch den FUN-CUP und den JUNIOR-CUP da kann jeder der einen Geländewagen hat dei den jeweiligen

Veranstaltungen mal ein bisschen Offroad Luft schnuppern.  ( Die Veranstaltungen findet man unter den Terminen)

 

Zur Wertung:

Es gibt in jeder Klasse eine Meisterschaftswertung.

In den 5 DGM Klassen hat jeder der unter die ersten 4 kommt die Möglichkeit am Eurotrial teilzunehmen.

 

Eurotrial:

Das Eurotrial ist ein Lauf an dem Je 4 Starter je Klasse aus allen teilnehmenden Europäischen Ländern zusammen kommen.

Und über zwei Wettbewerbstage 16 Sektionen befahren.

Es gibt dann den Europameister je Klasse und die Nationenwertung aller Fahrer der jeweiligen Nation. 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld